Die beruhigende Wirkung des Weihrauchs.

Weihrauch ist ein Universalmittel und kann weit mehr als nur gut duften. Er gehört zu den ältesten Naturheilmitteln der Welt, stärkt unseren Körper auf seelischer und körperlicher Ebene.
 
Bei der Weihrauchgewinnung wird die Rinde des Baumes eingeritzt und das Harz tritt aus. Sobald dieses in Kontakt mit Sauerstoff kommt, beginnt es zu trocknen und die dadurch entstandenen Harztropfen können geerntet werden. Je älter die Bäume werden desto mehr nimmt die Qualität des Harzes und dessen Inhaltsstoffe zu, daher gelten alte Bäume als besonders wertvoll.
 
Weihrauch wird nicht nur in der Kirche, sondern auch gerne zum Räuchern in den eigenen vier Wänden verwendet. Er vertreibt schlechte Energien, erfrischt und verbessert die Konzentrationsfähigkeit und wirkt sich auf das Raumklima reinigend und desinfizierend aus.

Weiters besitzt er eine entzündungshemmende, antibakterielle und schmerzlindernde Wirkung. So wird er gerne bei verschiedenen Gelenkserkrankungen wie Rheuma, Arthritis oder Arthrose als Tabletten eingenommen oder als Salbe und Gelee aufgetragen.


<< zurück

NEU! Der beliebte Apotheken Katalog ist wieder da.
               • Der Ratgeber für Ihre Gesundheit.
               • Diese Drei müssen in jeden Haus- und Reiseapotheke.
               • Schutz und Pflege - what else?
               • ... und viele Rezepte.

      Du willst mehr wissen? Schau rein: www.apothekenkatalog.at