Händedesinfektion. Ja oder nein.

Hände waschen oder desinfizieren? Was ist denn nun besser? Es genügt eigentlich sich die Hände mehrmals am Tag  gründlich mit Seife zu waschen. Wenn die Hände jedoch nicht sichtbar verschmutzt sind, dann rät die WHO sich die Hände mit einem alkoholbasierten Desinfektionsmittel zu reinigen. Damit wird die Abwaschung der Hautfette durch häufiges Reinigen mit der Seife vermieden, denn oftmaliges Händewaschen strapaziert die Haut und kann sie austrocknen. Händedesinfektionsmittel enthalten oft rückfettende Substanzen und somit wird die Haut der Hände gleichzeitig gepflegt.
 
In der Medizin und in Gesundheitseinrichtungen ist die Händedesinfektion unerlässlich. Man versteht darunter ein Verfahren dass man mit Hilfe von Desinfektionsmittel die Anzahl von Krankheitserregern, Keime und Bakterien auf der Hauf der Hände verringern oder abwenden kann.

Damit die Händedesinfektion auch optimal wirken kann, sollte man einige Punkte berücksichtigen:

  • Desinfektion generell auf trockene Haut auftragen
  • Alle Hautareale der Hände inklusive Handgelenke und der Daumen für mindestens 30 Sekunden mit Desinfektionsmittel gut einreiben
  • Achten Sie darauf dass die Hände die gesamte Einreibezeit feucht bleiben, ansonsten erneut Händedesinfektionsmittel auftragen!

Wenn Sie regelmäßig eine Händedesinfektion verwenden, dient dem Selbstschutz und minimiert die Fremdgefährdung.

<< zurück

NEU! Der beliebte Apotheken Katalog ist wieder da.
               • Der Ratgeber für Ihre Gesundheit.
               • Diese Drei müssen in jeden Haus- und Reiseapotheke.
               • Schutz und Pflege - what else?
               • ... und viele Rezepte.

      Du willst mehr wissen? Schau rein: www.apothekenkatalog.at